Ein Lottogewinn und 8 Millionen andere Probleme

Lia ist 16 und hat 8 Millionen im Lotto gewonnen. Wie kann man dann nur daran denken sich eine Villa zu kaufen und Partys zu feiern? Würde ich 16 sein und 8 Millionen gewinnen würde ich sofort nach New York ab hauen, dort wurde ich mich in ein Hotel einmieten und jeden Abend in die Disco gehen. Am Tag würde ich bummeln gehen und immer mal wieder ein Bild machen, das ich dann irgendwo reinstellen würde damit alle das sehen können. Zwischendurch würde ich mich immer mal wieder kneifen damit ich mir auch sicher sein kann, dass das passiert. Doch auf die Idee ist Keren David nicht gekommen. Schade :(. (Aber ich kann ja mal darüber schreiben). Lia ist eigentlich sogar ziemlich bescheiden, sie spendet manches und kauft sich kein neues Haus (jedenfalls am Anfang). Mein Lieblingscharakter ist Raf, er ist immer so geheimnisvoll! Es hätte mich nicht gewundert, wenn er aufeinmal Lia gebissen hätte und sie auch zu einen Vampir mutieren würde. Oder er wäre in seine Zeitmaschine getreten und hätte vorher nochmal gerufen:“Tschüss Lia, muss wieder in die Vergangenheit! Meine Eltern machen sich sicher schon Sorgen.“ Das er sich nichts aus Lias Geld macht finde ich aber ziemlich seltsam, oder das er sich erst nach ihrem Gewinn an sie ran macht. Seltsam, seltsam. Wenigstens hat sie ihr ganzes Geld nicht schon nach 304 Seiten ausgegeben was sie mir ein Stück sympathischer macht. Das Buch ist ab 12.

Ich kann das Buch nur empfehlen!!!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

 

P.S.  Happy Birthday Amy!!!! Hab dich lieb   <3.

Da waren´s nur noch zwei

Naja, anfangs waren es noch vier. Doch dann verschwinden zwei nach einander. Übrig bleiben Abby und Pippa. Da waren´s nur noch zwei. Doch die beiden können nicht einfach zu Polizei, denn sie sind eingeschneit und abgeschnitten von der Zivilisation. Sie versuchen das Mobiltelefon zu benutzen doch das geht nicht. Leider haben sie auch kein Empfang und so sitzen die beiden im Ferienhaus und bangen um ihr Leben. 289 Seiten mal Spannung, mal Todesängste und auch mal ein wenig Langeweile. Aber trotzdem ist das ein gutes Buch. Mel Wallis de Vries hat das wirklich gut gemacht nur die ganze Sauferei in dem Buch gefällt mir nicht so gut 😦 . Das Buch ist deshalb glaub ich auch ab 14.

Ich empfehle das Buch.

Ich gebe ihm aber nur 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

Tote Mädchen lügen nicht

Clay ist unvorbereitet auf das was kommt., jemand hat ihm 13 Kassetten geschickt. Die Kassetten sind von Hannah Baker, Hannah hatte sich vor zwei Wochen umgebracht und auf den Kassetten erklärt sie warum. 13 Personen sind ihre Gründe und Clay ist eine davon. Manche haben mehr zu ihren Selbstmord beigetragen und manche weniger. Und so läuft Clay durch die Nacht, immer mit Hannahs Stimme im Ohr. Hannah, er vermisst sie! Er schwärmte damals heimlich für sie.        Ja, ok, jetzt denken sicher erstmal viele :Wie kann man ein Buch mit 190 Seiten schreiben, in dem jemand nur etwas auf Kassetten quatscht? Doch Jay Asher hat das wirklich toll gemacht. Manche Stellen sind zwar wirklich langweilig aber manche auch richtig spannend. Das Buch ist ab 12.

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Ich gebe dem Buch 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene