J: Jesus liebt mich

Titel: Jesus liebt mich

Autor: David Safier

Art: Komödie/ Erwachsenen-Roman

Seitenanzahl: 304

Inhalt: Marie bringt es irgendwie immer fertig sich in die falschen Männer zu verlieben. Es ist so gesehen sogar eins ihrer Talente… Nein, eigentlich ist es ihr einziges Talent. Tja, und jetzt ist auch noch ihre Hochzeit geplatzt weil sie „Nein“ gesagt hat. Der Alptraum einer jeden Braut die sich dann doch dagegen entschieden hat eine Braut zu sein, denn sie ist wieder bei ihrem Vater eingezogen und der ist mit einer Weißrussin zusammen, die Maries Schwester hätte sein können und die dazu auch noch wie eine Nutte aussieht (wie sich später herausstellt war sie auch mal eine). Marie hat den Tiefpunkt in ihrem Leben erreicht. Zum Glück hat sie ihre Schwester, doch die leidet unter einem Tumor im Kopf und hat ziemlich oft schmerzen, ist aber trotzdem immer für Marie da. Und dann kommt auch noch dieser eine ziemlich gut aussehende Zimmermann, den sie dann auch sofort nach einem Date fragt! Und so trifft sie sich dann am Abend mit Joshua. Sie essen zusammen und dann versucht er ihr weiß zu machen das er Jesus ist… Natürlich dauert es eine Weile (mehrere Tage) bis sie ihm endgültig glaubt und dann kommt schon der nächste Schock: Das jüngste Gericht steht vor der Tür. Als wenn Marie nicht schon genug Probleme hat!

Meine Meinung: Ich selbst bin ja eigentlich nicht gläubig, deshalb war ich als ich das Buch angefangen hab auch leicht misstrauisch. Denn ich hab erwartet das der Autor die ganze Zeit nur davon schreibt wie schlecht die Welt doch sei und das am besten alle gläubig werden sollten. Also, so gesehen eine Art Therapie oder Hypnose getarnt als Buch. Doch das war es keinesfalls! Ja okay, es wurde schon davor geredet das die Welt total schlecht ist und am besten alle gläubig werden sollten… Vielleicht war es doch eine Art Hypnose und ich hab es nur nicht mitbekommen… Also anders als Vorher fühl ich mich nicht. Gläubiger als Vorher bin ich auch nicht. Mmmmh… Keine Ahnung. Jedenfalls mochte ich das Buch! Der Schreibstil war fresh und cool und es ist immer mal wider einen Witz da, über den man entweder einfach nur grinst oder man fängt an schallend loszulachen.

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Liebe Grüße Buntebücherbiene   ❤

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s