N: (Das) nachtblaue Kleid

Titel: Das nachtblaue Kleid

Autor: Karen Foxlee

Art: Roman

Ab: 14

Seitenanzahl: 334

Inhalt: Die Halbwaise Rose fährt mit ihrem Vater der Alkoholiker ist immer von Ort zu Ort. Dort bleiben sie eine Weile und dann brechen sie wieder auf. Das hat sie dazu gebracht eine Einzelgängerin zu sein. Sie passt sich kurz den Orten an und ist dann wieder weg. Weit weg und wird wahrscheinlich nie wieder kommen. Doch als sie in dem Kaff Leonora, einem Küstenstädtchen, landet, ändert sich das. Dort muss sie in die Schule gehen und lernt dort das offene und fröhliche Mädchen Pearl kennen. Sie ist das komplette Gegenteil von Rose! Aber trotzdem haben die beiden sich anscheinen nicht wirklich gesucht aber trotzdem gefunden (auch wenn Rose das nie und nimmer zugeben würde). Die beiden werden Freundinnen, doch dann steht auch noch Zuckerrohrfestzug an. Es wird das Zuckerrohr abgebrannt. Das wird dort gefeiert und alle Mädchen müssen ein Kleid tragen. Rose hat darauf zuerst so rein gar kein Bock! Naja, nachdem sie aber ein paar mal bei der alten verrufenen Schneiderin Edie war bringt ihr das Schneidern sogar richtig Spaß.
Doch dann streitet sie sich mit Pearl, weil die mit einem dreißig jährigen alten Knacker rum macht. Und dann ist auch schon das Fest… ein Mädchen verschwindet dort. Ist einfach verschwunden. Ist es Pearl oder Rose?

Meine Meinung: Kennt ihr das wenn ihr ein Buch lest und ihr es eigentlich total doof findet und es eigentlich gar nicht mehr weiter lesen wollt, aber sobald ihr es angefangen habt süchtig seid? Aber es dann wieder weg legt und kein Bock mehr habt.
So war dieses Buch. Langweilig aber trotzdem ganz cool. Ja meine Meinung ist kompliziert :). Das Ende des Buches war aber ganz fresh. So wie das Buch geschrieben wurde fand ich auch ganz cool. Manchmal waren die Situationen einfach total ernst und dann hat sie auf einmal Wörter wie „verdammt“ oder so eingebaut. Das erwartet man einfach mal so gar nicht aber es war mal was anderes. Es war aber auch cool, dass das ganze Szenario in den Tropen gespielt hat. Anfangs konnte ich mir das so gar nicht vorstellen aber mit der Zeit ging es dann doch.

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s