M: Mein fast genialer Sommer

Titel: Mein fast genialer Sommer

Autor: Birgit Hasselbusch

Art: Roman

Ab: 12

Seitenanzahl: 176

Inhalt: Lu war im Kino! Also, nicht allein sondern mit ihrem Schwarm Noah. Doch was ist jetzt? Er tut so als wenn nichts gewesen ist! Doch sie wittert jetzt auch schon ihre nächste Chance, denn es steht die Klassenfahrt an. Es geht nach Amrum! Endlich alleine ohne Eltern und klar nimmt sie sich vor danach so gesehen verheiratet mit ihm nach Hause zu kommen 😉 XD. Doch dann als sie auf der Insel ankommen fängt Noah sofort an mit der coolen Jenny aus einer neunten Klasse in Berlin zu flirten. Warum muss ihre Klasse ausgerechnet zur selben Zeit da „Urlaub“ machen? Warum?! Doch als wenn das nicht schon das Fass zum überlaufen bringen würde, steht auch noch Lu´s Mutter vor der Tür und schmeißt sich an ihren Lehrer rann! Also falls noch jemand Arschkarten hat, Lu sammelt sie XD. Doch klar! Sie versucht sich nicht unterbringen zu lassen und mal schauen ob sie Noah doch bekommt.

Meine Meinung: Wer liebt denn nicht Klassenfahrten? Jeder liebt Klassenfahrten! Und wenn dann auch noch der Typ auf den man steht dabei ist kann das ja nur perfekt werden! Sicher ist man vor Liebe die ganze zeit total high und rot im Gesicht aber sicher ist es trotzdem cool. Ich würde es sicher nicht so prickelnd finden aber okay. Birgit hat jedenfalls eine einfach fantastischen Art zu schreiben. Sie schreibt nicht auf so einem Deutsch das nur was für Erwachsene ist, sondern benutzt auch mal Wörter wie Lachflash und so. Das hört man bei anderen Autoren einfach viel zu selten!

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

Advertisements

I: Ich hätte es wissen müssen

Titel: Ich hätte es wissen müssen

Autor: Tom Leveen

Art: Roman

Ab: 13

Seitenanzahl: 208

Inhalt: Mitten in der Nacht klingelt Victorias Handy. Sie glaubt das ihr mal wieder jemand nur Beschimpfungen an den Kopf werfen möchte doch dann erfährt sie vom Anrufer das er Andy heißt und sich umbringen möchte. Er meint er habe ganz zufällig ihre Nummer gewählt und jetzt soll sie ihm einen Grund nennen sich nicht um zu bringen. Warum ausgerechnet Victoria? Sie hat am nächsten Tag ein Termin vorm Gericht. Sie wird angeklagt mit ein paar anderen Jugendlichen, Kevin Cooper über Facebook gemobbt und so zum Freitod getrieben zu haben. Möchte Andy sie nur verarschen? Anfangs glaubt sie das, doch dann erzählt er von seiner Freundin die gestorben ist und das alles klingt so verdammt glaubwürdig! Was soll sie machen? Jetzt liegt es an ihr. Schaft sie es ihn von der Klippe weg zu holen und das Leben weiter zu leben oder wird er dort seinen Tod finden?

Meine Meinung: Mmmmmh… Also, dies ist ein gutes Buch. Es wird ein mal wieder vor Augen geführt wie schlecht die Menschheit eigentlich ist und dazu auch noch das Internet. Aber es war auch manchmal ziemlich langweilig und träge. Manchmal plätscherte die Story nur noch so vor sich hin und dann brauchte sie erst wieder Zeit bis sie wieder an fahrt gewann. Doch dann wurde es auch wider richtig gut… Ich mag auch den Schreibstil: Locker, fluffig und trotzdem anspruchsvoll. Kann ein Schreibstil überhaupt fluffig sein? Kein Plan. Naja, jedenfalls mag ich den Schreibstil.

Ich empfehle das Buch gerne!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

G: God Game

Titel: God Game

Autoren: Soren Jessen

Art: Roman

Ab: 13

Seitenanzahl: 240

Inhalt: Es ist ein ganz normaler Tag. Mads ist in der Schule und hört so wie immer Hardstyle. Er ist Gamer. Jeden Nachmittag flüchtet er sich in die Welt der Computerspiele. Doch als vor seinen Augen ein Mann angefahren wird und so stirbt, hat er einfach kein Bock mehr irgendwelche Orks und andere Bösewichte abzuschlachten. Und so geht er in dem Computerspiele laden um die Ecke und bekommt dort ein Spiel namens „Alles“. Anfangs denkt er sich nur dass das irgendein total unspannendes Spiel sein wird, doch dann stellt sich heraus das Alles wirklich alles kann. Mit Alles kann er alles machen! Er kann alles kontrollieren! Die ganze Welt. Jeden einzelnen Menschen. Jede Bewegung. Jede Gedankenführung. Alles!!! Anfangs bringt er zwar ein Rocker um, aber ist ja nicht weiter schlimm denkt er sich. Er muss sich ja auch noch im echten Leben einspielen. Denn mit Alles kann er das echte Leben steuern! Das ist so als wenn er Gott ist! Das ist der Wahnsinn! Oder?

Meine Meinung: Also ich persönlich spiele keine Computerspiele. Deshalb hab ich anfangs gedacht, dass dieses Buch ziemlich langweilig wird. Doch es war richtig gut! Ich mag das Buch! Vor allem fand ich auch gut das Mads realistisch rüber kam. Er geriet in Panik wenn er mal wieder jemanden umgebracht hatte, hat sich gefreut wenn mal alles gut lief und war zufrieden wenn alles in Ordnung war. Dass er nicht versucht hat sich dann vieles zum Vorteil zu machen hat mich aber gewundert. Hätte ich so ein Spiel würde ich erstmal alle Lehrer dazu bringen mir nur Einsen zu geben… Aber naja, ich hab nicht so ein Spiel. Schade :(.

Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

E: Esay does it – Cro, die Maske und der ganze Rest

Titel: Easy does it – Cro, die Maske und der ganze Rest

Autoren: Sebastian A. Schweizer und Psaiko.Dino

Art: Eine Art Biografie… aber wiederum auch nicht

Ab: 16

Seitenanzahl: 208

Inhalt: Es fing alles an mit diesem einem kleinem aber feinem Musik-Label namens Chimerator. Das von Sebastian Andrej Schweizer und ein paar Kumpels gegründet wurde. Mal lief es einigermaßen gut und mal stand man an der Tankstelle und hat sich gefragt:“ Soll ich nich lieber aufhören?“ Tja, und so ging das, Jahre lang. Irgendwann kam auch mal so ein Praktikant namens Markus Brückner. Er sollte sich um das Kümmern wozu die anderen zu faul waren. Doch eines Tages kam Kody und zeigte Sebastian ein paar Tracks von einem gewissen „Lyr1c“. Sie sammelten alles was sie über ihn finden konnten (was nicht viel war) und kontaktierten ihn dann endlich. Denn er war wirklich gut! „Das könnte das nächste große Ding werden.“ Haben sie sich immer gesagt. Und dann der große Tag. Sie holten Carlo (also Lyr1c) am Stuttgarter Hauptbahnhof ab. Dann liefen sie zum Büro um dort ein wenig zu quatschen und das eine oder andere Kaltgetränk zu sich zu nehmen. Der Praktikant kam später auch noch dazu. Anfangs wunderte er sich natürlich das Carlo auf dem Tisch mitten im Büro stand aber das verflog schnell und die beiden verstanden sich sofort gut. Später gingen sie noch alle zusammen in die Schräglage, Carlo war dann zwar plötzlich weg aber das juckte keinen so wirklich. Am nächsten Morgen tauchte er dann aber zum Glück wider auf. Alle waren sich sofort einig das sie diesen Typen unter Vertrag nehmen mussten. Und so kam es dann auch. Denn Psaiko.Dino (also Markus Brückner) und Cro waren zusammen echt verdammt gut.

Kurz: in diesem Buch kannst du die Erfolgsgeschichte des Deutschen Rappers Cro lesen.

Meine Meinung: Es war mal sehr interessant eine Biografie zu lesen. Irgendwie war es aber auch keine Biografie, eine Biografie ist ja mehr oder weniger eine Story die das ganze Leben von jemanden über jemanden erzählt. (Okay, wer diesen Satz nicht verstanden hat… googelt einfach nach „Biografie“). Naja, jedenfalls war es sehr interessant, denn dies war mal ein Buch, wo man nicht darauf geachtet hat so wenig Schimpfwörter wie möglich zu benutzen und man hat auch nicht in diesem typischen Autorestil geschrieben. Es ist mehr oder weniger im Style eines Blogs geschrieben, locher, luftigen und lustiger Schreibstil. Es brachte richtig Spaß das Buch zu lesen! Am liebsten mochte ich die Kapitel die Psaiko.Dino geschrieben hat. Die von Sebastian A. Schweizer fand ich ein wenig langweilig aber auch gut.           Als ich vorhin bemerkt hatte dass das Buch erst ab 16 ist hab ich mich total gewundet. Doch dann hab ich noch mal rein gelesen und wirklich! Auf jeder Seite saufen sie oder gehen in die Schräglage. Die ganze Zeit! Aber egal, das Buch ist trotzdem gut.

Ich empfehle dieses Buch an alle Cro-Fans weiter.

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Liebe Grüße Buntebücherbiene   ❤

 

 

B: (Das) blubbern von Glück

Candice ist ein 12 jähriges Mädchen. Sie ist wunderbar ehrlich und ein bisschen… anders. Doch das hält sie nicht davon ab zu bemerken das egal wo sie auch hinschaut Unglück ist und natürlich mochte sie das Ändern und alle Welt glücklich machen. Doch das ist gar nicht so einfach. Und deshalb fängt sie erstmal an ihrem Freund  Douglas aus der anderen Dimension zu helfen in seine alte Dimension zurückzukommen, ihrem Freund Erdferkel Fisch muss sie helfen aus seiner womöglich  ernsthaften Identitätskrise raus zu kommen und dann ist da noch ihre Familie! Früher blubberte das Glück gerade zu in ihrer Familie. Alle haben gelacht, Witze gerissen und waren einfach nur glücklich. Doch seit dem Candices Schwester Sky gestorben ist, ist alles nur noch grau. Ihre Mutter hat das Lachen komplett verlernt und ihr Vater sitzt nur noch vorm Laptop! Schaft sie das am Ende wieder jeder lacht und glücklich ist?

Dies ist eins dieser wunderbaren Bücher die zwar ab und zu total langweilig wird und wo manches nicht so toll beschrieben wird aber es geht ans Herz. Man fühlt sich in die Situationen hinein. Man fühlt wie Candice sich fühlt und man denkt wie Candice denkt. Ja okay, manchmal denkt sie komisch und man denkt sich dann selber dann nur so :“Okayyyy…“ Weil wer ließt schon freiwillig den Duden? Also, ich nicht, obwohl… XD. Naja, jedenfalls hatte Barry Jonsberg eine super Idee als er das Buch geschrieben hatte! Ich finde er hätte (auch wenn das Buch nicht eins der besten war) es auch noch um ein paar Seiten verlängern können. 256 Seiten sind bei einem einigermaßen guten Buch dann doch schon ein bisschen wenig. Er könnte ja noch einen zweiten Teil schreiben der auch ab 10 ist :).

Ich kann diesen Roman wirklich nur weiterempfehlen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Liebe Grüße Buntebücherbiene   ❤

P.S. Ich hab immer noch nicht meine ABC-Bücherliste voll!!! Falls ihr ein gutes Buch kennt, schreibt es in die Kommentare!

A: Aschenputtelfluch

Jule freut sich schon auf das  Internat Ravenhorst, das idyllisch in ein Seitental liegt. Endlich ist sie mal weg von ihren Eltern! Doch als sie nach der Zimmereinteilung und all den Förmlichkeiten sich mit den anderen im Speisesaal versammelt passiert es! Ein Junge kommt in den Saal gerannt. Er ist total aufgelöst, redet von Blut. Überall! Eine Lehrerin geht dorthin wo der Junge herkommt und findet ein Schauplatz des Schreckens wieder. (Wie gesagt, überall Blut). Ein Mädchen namens Kira das schon länger auf dem Internat war hat sich in den Tod gestürzt. Doch wenn Jule nicht das schon die Ankunft vermiest hat, sie hat das Bett der Toten zugeteilt bekommen! Spooky! Doch als Jule Kiras Computertagebuch findet lässt es sie nicht kalt und sie ließt es. Sie findet heraus das sich das was sich bei Kira abgespielt hat jetzt bei ihr wiederholt und hofft das sie es irgendwie stoppen kann…

Also, ich muss ja zugeben… Ich liebe Internatgeschichten! Ich hab kein Plan wieso, aber es ist nun mal so. Wahrscheinlich liebe ich aus diesem Grund dieses Buch. Aber ich glaube selbst Leute die solche Geschichten nicht mögen werden dieses Buch mögen, denn Krystyna Kuhn hat es echt drauf! Sie konnte den Spannungsbogen meistens ziemlich gut oben behalten und hat wirklich gut in der Ich-Perspektive geschrieben. Das Buch ist ab 12 Jahren.

Ein echt cooler Thriller den ich nur weiterempfehlen kann!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Liebe Grüße Buntebücherbiene   ❤

P.S. Ich hab immer noch nicht meine ABC-Bücherliste voll!!! Schreibt weiter in die Komentare!!

Harry Potter – und der Halbblutprinz

Harry und Dumbledore machen sich auf die Suche um Voldemorts Horkruxe zu finden. Es ist sehr abenteuerlich, denn natürlich hat Voldemort sie nicht einfach irgendwo offen rum liegen lassen. Er hat sie mittels Zaubern versteckt und gesichert. Kurz nachdem sie den ersten zusammen gefunden hatten und es dazu auch noch überlebt, wird Dumbledore von Snape umgebracht! Eigentlich wollte Malfoy ihn umbringen doch Snape kam ihn dann doch zuvor. Auf jedenfall hasst Harry ihn jetzt ab Grund tief! Dieses Buch hat nur 656 Seiten und trotzdem hat Joanne K. Rowling alles supi gemacht! Aber (Wie oft hab ich das jetzt schon gesagt?) ich finde dass das Buch nicht ab 10 sein sollte! Das ist noch nicht ab 10! Das sollte wenigstens ab 12 sein! Natürlich kann man das Buch lesen, egal wie alt man ist, aber man sollte nicht einfach beim Alter die erst beste Zahl sagen die ein einfällt. Man sollte sich schon ein wenig Gedanken darüber machen.

Ich empfehle das Buch an alle 12-jährigen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

P.S. Alan Rickman ist heute gestorben. Alan Rickman hat ihn den Harry Potter Filmen Snape gespielt. Acht Teile lang (!) und jetzt ist er gestorben und ich glaube das jeder Snape wenigstens ein wenig ins Herz geschlossen hat ❤  

Harry Potter – und der Stein der Weisen

Harry Potter, mit diesem Namen sollte eigentlich jeder was anfangen. Harry Potter ist ein Buch- so wie ein Film Klassiker. Wenigstens die Filme müsste jeder kennen. Ich stelle heute jedenfalls den ersten Teil dieser berühmt berüchtigten Saga vor: Es fing an mit einem Baby. Der Name des Babys war Harry Potter… Er wuchs bei den Dursleys auf. Kurz: Keine schöne Kindheit! Doch eines Tages bekam Harry Post. Leider wird sie ihm weg genommen :(. Später nachdem eine Brieflawine ins Haus kam machten sie Urlaub auf einer Insel mitten im Meer, es war eine stürmische Nacht! Und dann klopfte es mit einmal an der Tür. Es war Hagrid. Hagrid erklärte Harry das er ein Zauberer sei, so wie seine Eltern welche waren. Er glaubte ihm und geht mit ihm dann erstmal in der Winkelgasse shoppen! -Ähm, ich meine natürlich „wichtige (geheime) Zaubersachen einkaufen“. Natürlich überwindet Harry auch noch die anderen Ereignisse (wie Zug finden) und landet dann unversehrt in Hogwarts. Doch dort häufen sich dann seltsame Ereignisse… Joanne K. Rowling hat wirklich ein totales Talent zum Schreiben! Es ist alles verständlich und nicht wirr, doch eigentlich steht ja die Geschichte im Vordergrund. Wow! Man ist schon nach den ersten paar Seiten verzaubert und von da an bis zum Ende. 337 Seiten lang hokus-pokus! Das Buch ist schon ab zehn was ich gut finde denn so können auch schon die kleineren ihr lese vergnügen haben. Natürlich könnte man es auch schon früher lesen…

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

Mein Herz und andere schwarze Löcher

Aysel ist erst 16, doch trotzdem möchte sie ihrem Leben ein Ende setzen. Dann lernt sie Roman kennen, er ist genau so wie sie. Erfüllt von Trauer und Wut, denn er gibt sich die Schuld daran das seine Schwester gestorben ist. Aysel denkt sie können es durchziehen als Selbstmordpartner, doch bis zu den schon festgelegten Todesdatum (7. April) ist ja noch viel Zeit und da kann ja auch einiges passieren :D.    Ein sehr ernst zu nehmendes Thema das man lieber vermeidet, doch Jasmine Warga hat das Thema bestens umgesetzt so das man lächeln und zugleich weinen kann. Es ist wirklich ein schönes Buch, besonders das sie sich am Ende umentscheidet und aus ihrer Trauer wieder auftaucht und versucht ihn zu helfen. Aber ob sie es schafft oder nicht bleibt mein Geheimnis ;). 385 Seiten lang Selbstmord Gedanken man kann sich richtig in Aysel versetzen, aber trotzdem ist es lesenswert. Wundervoll und ab 14.

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Ich gebe ihm 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤

Schattenherz

Tada! Frisch gelesen! Gestern Abend durchgelesen! (Mir ist aufgefallen ich schwärme immer so viel von Büchern aber es stimmt doch auch!). Ein fantastisches Buch ab 12 und wirklich toll. Es sind 240 Seiten doch es war so gut das man sich wünsch das es doppelt so viele hat damit man noch mehr lesen kann, über Malin und Anatol, über Kelly und Malins Mutter. Es ist ein Thriller der ein einfach mitreißt! Manche Stellen sind nicht so spannend doch zu 90 % einfach nur mitreißend! Ulrike Bliefert hatte einfach ein Händchen für das Buch (Danke das sie dieses Buch geschrieben haben). Ich finde besonders die Zeit in der Psychiatrie interessant, auch wenn´s nicht lang war und das mit Dakota ist auch super ;). Meine persönliche Lieblingsfigur ist Kelly. Sie ist immer so nett zu Malin und Anatol. Doch vor allem mag ich sie weil sie Geocacherin ist, meine Familie und ich sind in dieser Branche auch schon etwas länger tätig, wir haben schon um die 150 Geocaches gefunden :D. Doch leider können wir „Fischers Frits“ nicht zu unseren erfolgen mit zählen (noch nicht!).

Ich kann das Buch nur empfehlen!

Gute 🙂 🙂 🙂 🙂

Eure Buntebücherbiene   ❤